Dein Beitrag! Du möchtest auch einen Beitrag einreichen? Einfach Mail an uns schicken!

Enu Wall – Nord Sulawesi

Enu Wall - Eine Steilwand mit üppigem Bewuchs
Enu Wall – Eine Steilwand mit üppigem Bewuchs

Im nördlichen Teil der Bucht von Palu auf Nord-Sulawesi befindet sich die Enu Wall – Tanjung Karang.Die steil abfallende Wand reicht bis in eine Tiefe von 90 Metern hinab. Üppig schön sind die zahlreichen Überhänge und Kanten bewachsen: Große Schwämme, farbenfrohe Korallen, Fächergorgonien und zahllose andere bunte Wirbellose haben hier Fuß gefasst. Dazwischen findet man Spalten und kleine Höhlen, die anderen Lebewesen Schutz bieten.

Gemütlich und ich aller Ruhe kann man beim Tauchgang die bunte Farbenpracht auf sich wirken lassen, denn nur in seltenen Fällen stößt man auf Strömung, die den Tauchgang an der Enu Wall erschweren könnte.

enuwall_kleinegarnelen
Kleine Garnele auf Koralle

In den zahlreichen Höhlen und Überhängen verbergen sich zahlreiche Fangschreckenkrebse, die listig auf unvorsichtige Beutetiere lauern. Auch viele Nacktschneckenarten können oft beobachtet werden, sofern die eigenen Augen die nötige Schärfe vorweisen: Einige der kleinen Weichtiere sind nicht größer als ein Daumennagel – dafür umso auffälliger in Form und Farbe.

Wer genau die zahlreich vertretenen Peitschenkorallen inspiziert, kann kleine Peitschengrundeln darauf entdecken.  Auch kleinste Krebse besiedeln diese spezielle Korallenart. Mit dem bloßen Auge sind die Tiere kaum zu entdecken – nicht nur ihre geringe Größe sondern auch ihre optimale Tarnung macht sie nahezu unsichtbar.

Ein Highlight, das mit etwas Glück zu finden ist, sind die Langnasenbüschelbarsche. Die langgezogenen kleinen Fische mit der pinzett-ähnlichen Schnauze werden auch Langschnauzen-Korallenwächter genannt.

Der Langnasenbüschelbarsch
Der Langnasenbüschelbarsch

Ab und zu lassen sich Schwarzspitzenriffhaie blicken, die an der Enu Wall auf Jagd nach unvorsichtigen Fischen gehen. Zur potentiellen Beute zählen die dort in Schwärmen anzutreffenden Süßlippen und Doktorfische ebenso wie die in kleineren Schwärmen auftretenden Schnapper.

Wer ein wenig Abstand zur Riffwand nimmt, kann sich an der gesamten Pracht und Schönheit der Steilwand erfreuen. Die intakte Wasserwelt ist über und über mit farbenfrohen Korallen und Schwämmen überzogen und überall, wo das Auge hinblickt, sieht man pralles und gesundes maritimes Leben.

Ein schönes Tauchgebiet, das sich je nach Strömung für Anfänger und fortgeschrittene Taucher eignet.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.